iPhone-Unfall? Apple untersucht tödlichen Elektroschock

iPhone-Unfall? Apple untersucht tödlichen Elektroschock

#1 » Beitragvon BabyHerman » Di Jul 16, 2013 4:00 am

Bild

*** Versteckter Inhalt: Um diesen sehen zu können, musst du registriert und angemeldet sein! ***
[font=Verdana]
iPhone-Unfall? Apple untersucht tödlichen Elektroschock
Bild

Eine Frau in China hat nach Angaben ihrer Familie einen tödlichen Stromschlag erlitten, während sie mit ihrem zum Aufladen mit dem Stromnetz verbundenen iPhone telefoniert hat. Apple will die Vorwürfe untersuchen. "Wir sind sehr traurig, von dem tragischen Vorfall erfahren zu haben und bekunden unser Beileid", betonte das Unternehmen gegenüber der dpa am Montag.
Laut einem Bericht der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua hatte die 23-jährige Frau den tödlichen Elektroschock erlitten, als sie mit ihrem iPhone telefonierte, während das Gerät aufgeladen wurde. Die Polizei in der westchinesischen Provinz Xinjiang bestätigte gegenüber Xinhua zwar, dass die junge Frau an einem elektrischen Schlag gestorben sei. Allerdings sei nicht klar, ob das iPhone damit etwas zu tun habe.
Smartphone-Akkus sind in der Regel zu schwach um einen gesunden Menschen gefährlich zu werden; die Original-Netzteile schicken lediglich 5 Volt und maximal 2,1 Ampere an das Gerät. Chinesische Verbraucherschützer hatten im Mai jedoch vor nicht zertifizierten Netzteilen gewarnt, die bei elektrischen Geräten Explosionen, Feuer oder Stromschläge verursachen könnten. (Mit Material der dpa)


[/font][font=Tahoma]URL dieses Artikels:
*** Versteckter Inhalt: Um diesen sehen zu können, musst du registriert und angemeldet sein! ***

Quelle: heise.de

[/font]
Zuletzt geändert von BabyHerman am Do Mai 26, 2016 9:23 am, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BabyHerman
Senior Navigator
 
Beiträge: 410
Registriert: Di Jul 09, 2013 11:30 pm
Danke gegeben: 103 mal
Danke bekommen: 733 mal

#2 » Beitragvon Downunder35m » Di Jul 16, 2013 8:23 am

LOL, gerade beim gammeligen Apfel kann man davon ausgehen, das die Hardware den gültigen Sicherheitsvorschriften entspricht.
Das vorweg, weder ein normales Ladegerät, noch irgendeine Hardware in so nem Ding kann genug Saft produzieren das es tödlich wäre.
Ganz früher gab es ja noch die Teile mit Hintergrundbeleuchtung auf Hochvolt-Electonenröhren-Basis, doch selbst die hatten nur ein paar tausend Volt, jedoch niemals genug Strom um Schaden anzurichten.
Denke mal eher die gute Frau hat nebenbei noch heisses Wasser aus dem Hahn gelassen und nen Defekten Durchlauferhitzer...
Zuletzt geändert von Downunder35m am Do Mai 26, 2016 9:23 am, insgesamt 1-mal geändert.
TT GO730, Navcore 9.004, aktuelle Karte von Australien, Bootloader 5.5256, 16GB SDHC mit Tomplayer und ttmaps
Kein Support per PM oder E-Mail für Newbies!
Passwort für meine Dateien: downunder
Benutzeravatar
Downunder35m
Senior Navigator
 
Beiträge: 665
Registriert: Mi Okt 21, 2009 5:44 am
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 82 mal

#3 » Beitragvon BabyHerman » Di Jul 16, 2013 11:44 am

Der tragische Fall wird wohl, wenn überhaupt im direkten Zusammenhang mit dem iPhone, auf das Netzteil zurückzuführen sein. Nicht umsonst haben nach Angaben von dpa chinesische Verbraucherschützer[font=Verdana] vor nicht zertifizierten Netzteilen gewarnt, die bei elektrischen Geräten Explosionen, Feuer oder Stromschläge verursachen könnten.

Weitere Links:
[/font]
  • [font=Verdana] *** Versteckter Inhalt: Um diesen sehen zu können, musst du registriert und angemeldet sein! ***[/font]
  • *** Versteckter Inhalt: Um diesen sehen zu können, musst du registriert und angemeldet sein! ***
  • [font=Verdana]*** Versteckter Inhalt: Um diesen sehen zu können, musst du registriert und angemeldet sein! ***[/font]
Zuletzt geändert von BabyHerman am Do Mai 26, 2016 9:23 am, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BabyHerman
Senior Navigator
 
Beiträge: 410
Registriert: Di Jul 09, 2013 11:30 pm
Danke gegeben: 103 mal
Danke bekommen: 733 mal

#4 » Beitragvon enno0300 » Mi Jul 31, 2013 9:02 pm

So wird es wohl gewesen sein.

Und wenn der Wandler bricht kann es sein, dass man 230 V am Ohr hat... :(
Zuletzt geändert von enno0300 am Do Mai 26, 2016 9:23 am, insgesamt 1-mal geändert.

enno0300
Junior Navigator
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi Jul 31, 2013 8:44 pm
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal

#5 » Beitragvon Mr. Anderson » Mi Jul 31, 2013 9:16 pm

Seltsam ist in diesem Zusammenhang nur, dass die junge Frau laut Presseberichten und Aussage ihrer Schwester das iPhone 5 letztes Jahr im Dezember erworben haben soll. Also warum verwendet sie bei einem so neuen Gerät, welches mit Sicherheit einen kompletten Lieferumfang beinhaltet hat, ein [font=Verdana]nicht zertifiziertes Netzteil?! :confused:[/font]
Zuletzt geändert von Mr. Anderson am Do Mai 26, 2016 9:23 am, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mr. Anderson
Administrator
 
Beiträge: 1510
Registriert: Mo Mär 15, 2010 2:04 am
Wohnort: Matrix
Danke gegeben: 18 mal
Danke bekommen: 388 mal

#6 » Beitragvon enno0300 » Mi Jul 31, 2013 10:11 pm

Der Wille des Menschen ist sein Himmelreich ... oder wie das war ... ;)

Wer weiß, was sie dazu bewegt hat, genau das zu tun.

Ich verwende das Iphone seit 3G. Hatte soweit noch keine Probleme.
Zuletzt geändert von enno0300 am Do Mai 26, 2016 9:23 am, insgesamt 1-mal geändert.

enno0300
Junior Navigator
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi Jul 31, 2013 8:44 pm
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal

#7 » Beitragvon robotcop » Sa Mär 08, 2014 10:31 pm

Zu diesem wenn auch nicht mehr ganz neuem Beitrag habe ich folgende Meldung in der thailändischen Presse gefunden:

Fake-iPhone-Ladegerät verantwortlich für den Tod eines Thailänders
Bangkok - Bei Untersuchungen des Todesfalls eines thailändischen Mannes, der durch einen Elektroschock verstarb, während er sein iPhone 4 auflud, ist laut einem Bericht der Nationalen Rundfunk- und Telekommunikations-Kommission (NBTC) kein originales Ladegerät verwendet worden, sondern eine Fälschung, das einen Kurzschluss produzierte. Herr Pisit Charnglek (28) aus der Provinz Rayong ist im November 2013 an einem Stromschlag gestorben. Die Ermittler berichteten, dass das Opfer schwere Verbrennungen an der Hand aufwies, mit der er sein iPhone festhielt.
Die NBTC hat die Polizei gebeten, dass iPhone für eine Untersuchung freizugeben. Generalsekretär Thakorn Tantasit sagte, dass Vertreter von Apple Inc. und Experten aus Expoenent Inc. das Handy und Ladegerät am 10. Januar begutachteten.


Bild
Dabei wurde festgestellt, dass das Ladegerät nicht von Apple Inc. produziert wurde. Zudem war es nicht fachgerecht abgeschirmt und geerdet. Das Kabel bestand auch nur aus minderwertigen Materialien. Das iPhone war hingegen echt und wurde in China hergestellt.
Herr Thakorn sagte, der Tod von Herrn Pisit resultierte durch die Verwendung eines defekten Adapters und Kabels. Der Vorfall sollte eine Lehre für alle Handy-Nutzer sein, nur originale Produkte zu kaufen. Sie sollten auch den Anweisungen folge leisten, um ihre eigene Sicherheit zu gewährleisten.
Herr Pisit ist nicht das einzige Opfer. Im Juli 2013 starb eine chinesische Frau, als sie einen Anruf entgegennahm, während sie ihr iPhone 5 auflud.

Aber, wie alle Berichte der thailändischen Presse ist auch dieser mit Vorsicht zu genießen...
Zuletzt geändert von robotcop am Do Mai 26, 2016 9:23 am, insgesamt 1-mal geändert.
Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Einstein)
*** Versteckter Inhalt: Um diesen sehen zu können, musst du registriert und angemeldet sein! ***
Benutzeravatar
robotcop
Senior Navigator
 
Beiträge: 621
Registriert: Sa Feb 11, 2012 4:47 pm
Wohnort: Land of Smile
Danke gegeben: 26 mal
Danke bekommen: 385 mal

#8 » Beitragvon Mr. Anderson » Sa Mär 08, 2014 11:30 pm

Ein kleiner Funken Wahrheit ist immer dabei, selbst bei den fragwürdigsten Berichten. :mail1:

Zu den rätselhaften Hintergründen im Todesfall der [font=Verdana]23-jährigen Frau aus China im letzten Sommer schweigt man sich hingegen aus. :unknw_mini:
Womöglich hat der "Faule Apfel" diesbzgl. doch "Dreck am Stecken". :diablo:
[/font]
Bild GO 930 Traffic | NCs 9.510/9.702 | BL 5.5279 | MAPs 10xx i. a.
Benutzeravatar
Mr. Anderson
Administrator
 
Beiträge: 1510
Registriert: Mo Mär 15, 2010 2:04 am
Wohnort: Matrix
Danke gegeben: 18 mal
Danke bekommen: 388 mal


Zurück zu Plauder-Ecke ;)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste